• Gesunde Unternehmenskultur

    für eine erfolgreiche Zukunft

 

Herzlich Willkommen

Auf den folgenden Seiten finden Sie alle wichtigen Informationen rund um die Themen "Betriebliches Gesundheitsmanagement" (BGM) und Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF). Egal ob Berlin, Hamburg, Köln, Saarbrücken oder München. Mein Angebot richtet sich deutschlandweit an Unternehmer und Mitarbeiter aller Organisationsgrößen. 

Ganzheitlicher Ansatz

Damit Sie Ihre angestrebten Ziele erreichen, sollte Ihre gesunde Unternehmenskultur von Grund auf effektiv und nachhaltig gestaltet werden. Damit dies gelingen kann, müssen alle Präventionsbenen berücksichtigt werden, die zu einer Gesundheitsbeeinträchtigung führen können. Dazu gehören nicht nur die äußeren Arbeitsbedingungen. Auch gelebte gesundheitsförderlichen Normen, Werte und Einstellungen zählen ebenso dazu wie das Wissen um Gesundheitsthemen, Erweiterung von Fähigkeiten und Fertigkeiten sowie die Prävention von und der Umgang mit körperlichen und psychischen Erkrankungen. Kombination aus verschiedenen Präventionsarten ist wissenschaftlich nachgewiesen die erfolgreichste Strategie zur Vorbeugung von Krankheiten und Leistungseinbußen. 

 

Aus diesem Grund biete ich Ihnen ein ganzheitliches Angebot bestehend aus:

Sollten Sie darüber hinaus Themengebiete einbeziehen wollen, auf die ich persönlich nicht spezialisiert bin, stelle ich Ihnen gerne den Kontakt zu entsprechenden Experten aus meinem Netzwerk her. In den Bereichen Qualitätsmanagement, Arbeitssicherheit und Datenschutz arbeite ich bspw. vertrauensvoll mit der Firma "BasiQ - Businessakademie für Arbeitssicherheit, Innovation und Qualitätsmanagement GmbH" zusammen.

Systemischer Ansatz

„Man ist nicht bloß ein einzelner Mensch, man gehört einem Ganzen an.“

(Theodor Fontane)

Menschen und Organisationen sind stets Teil eines übergeordneten Systems – bspw. Familie, Kollegium, Freundeskreis, Branche, Gesellschaft etc. Entsprechend werden durch soziale Interaktion innerhalb dieser Systeme Probleme oder Symptome gemeinsam erschaffen und aufrecht erhalten, die für das System – bewusst oder unbewusst – zweckmäßig sind. Probleme und Symptome sollten deshalb nie ausschließlich individuell sondern immer als Teil eines größeren Ganzen betrachtet werden.

 

Damit Veränderungen erfolgreich und nachhaltig stattfinden können, muss sich langfristig das ganze System anpassen und sollte demnach auch von Anfang an in den Veränderungsprozess einbezogen werden.

 

Systemisches Arbeiten erfordert viel Fingerspitzengefühl, Wertschätzung, Transparenz, Ressourcenorientierung, Lösungsorientierung und die Überzeugung, dass die Person oder Organisation alle Lösungsmöglichkeiten in sich trägt – nur aktuell erschwerten Zugang dazu hat.

 

Ich bin Mitglied der DGSF - Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie e. V.

Spree BGM

Inh. Antje Streit

Am Baltenring 46 

12621 Berlin

Kontakt:

+49 (0) 30 84 43 67 20

info@spree-bgm.de

www.spree-bgm.de 

Für Unternehmen [-cartcount]