• Lernen Sie mich näher kennen

Antje Streit

Kurzprofil

In meiner Brust schlagen zwei Herzen, denn ich bin zu gleichen Teilen Psychologin wie auch Bürokauffrau. Vor allem im Bereich des Betrieblichen Gesundheitsmanagements sind für mich betriebswirtschaftliche und arbeitspsychologische Aspekte genauso wichtig wie psychologisches Fingerspitzengefühl im Umgang mit Menschen aller Hierarchieebenen. Mich zeichnet vor allem eine ressourcen- und lösungsorientierte, wissenschaftliche, strukturierte sowie analytische Denk- und Arbeitsweise aus. Ich sehe mich selbst als eine begeisterungsfähige und kommunikative Person. Auch in schwierigen und herausfordernden Zeiten bin ich ausgeglichen, empathisch, gewissenhaft, ausdauernd und zielorientiert. Wenn ich von etwas überzeugt bin, dann mache ich es aus Leidenschaft.

Ausbildung

  • M.Sc. Psychologie (Universität des Saarlandes)
    Schwerpunkte: Arbeits- und Organisationspsychologie, Sozialpsychologie, Klinische Psychologie

  • Systemische Beraterin (Systemisches Zentrum der wispo AG)

  • Kollegiale Beraterin (IBS Berlin e.V.)

  • Bürokauffrau (Bayer AG Berlin/IHK)

Qualifikationen

  • Prozessmanagerin für die Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung (IHK)

  • Fachkraft für Betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK, BBGM)

  • Entspannungstherapeutin für Erwachsene und Kinder (Großer Trainerschein; Taohealth; AHAB Akademie)

  • Heilpraktikerin für Psychotherapie

  • Interne und externe Qualitätsauditorin (DEKRA)

  • Qualitätsmanagerin (DEKRA)

Berufserfahrung

Psychisches Gesundheitsmanagement

(Gründerin Spree BGM - Beratung für Betriebliches und privates Gesundheitsmanagement)

  • Beratung zur Einführung und Weiterentwicklung eines ganzheitlichen und nachhaltigen BGMs
  • Durchführung der psychischen Gefährdungsbeurteilung
  • Durchführung Psychoedukation (Vorträge, Seminare, Workshops)
  • Durchführung Entspannungsverfahren (nach §20 SGB V, AT, PMR, Stressmanagement, Achtsamkeit)

 

Betrieblichen Gesundheitsmanagement einer Krankenkasse

  • Erstellung von Konzepten zum BGM (nach §20 SGB V und §84 SGB IX)
  • Erstellung einer Diskussionsgrundlage zum Thema „Arbeit 4.0 und die Bedeutung für das (digitale) BGM"
  • Vorbereitung und Durchführung von Beratungsgesprächen, Veranstaltungen und Maßnahmenevaluationen
  • Erstellung von Gesundheits- und Controlling-Berichten
  • Mitarbeit im „psyGA"-Projekt zur Entwicklung von digitalen BGM-Produkten (http://psyga.info/)
  • Erstellung und Pflege von Informationsmaterialien

 

Psychodiagnostik und Psychosomatik in Krankenhäusern

  • Arbeit mit psychosomatischen und Diabetes-Patienten und deren Angehörigen
  • Durchführung von Anamnesegesprächen
  • Mitarbeit bei Beratungsgesprächen und Befunderstellung
  • Durchführung und Auswertung psychologischer Testverfahren
  • Unterstützung bei Gruppentherapien
  • Dokumentation von Beobachtungen und Lösungsansätzen
  • Teilnahme an Arztvisiten

 

Freiwillige Sozialhelferin

  • Individuelle Beratung von Mitarbeitern in persönlichen und beruflichen Krisensituationen
  • Erarbeitung von lösungs- und ressourcenorientierten Hilfsangeboten für Mitarbeiter
  • Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM)
  • Zusammenarbeit mit Betriebsrat und anderen Mitarbeitervertretungen, Personalabteilung und Werksarzt
  • Durchführung von Gesundheitstagen

 

Administrative Assistenz im Projektmanagement

  • Planung, Organisation und Durchführung von internationalen, konzerninternen Veranstaltungen und Trainingsserien
  • Mitarbeit beim Aufbau eines integrierten Projekt-Risikomanagements
  • Erstellung und Pflege von Intranet-Seiten, SharePoints, Datenbanken, Präsentationen und Statistiken
  • Business Administration (Terminkoordination, Zeitwirtschaft, Reiseplanung und -abrechnung etc.)

Social Media

Weitere Informationen finden sie unter:

 
 
 
Spree BGM [-cartcount]